Die Idee

MEZZOGIORNO - Mittag im Süden Italiens

Der Stand der Sonne im Zenit, zeigt an, dass der Tag (giorno) halb (mezzo) vergangen ist. Es ist Mittag - mezzogiorno, die Zeit, bevor sich die Hitze des Nachmittags auf das Land und die Städte Italiens senkt. Die Zeit des gemeinsamen Genießens, in der sich ein Stück italienischer Lebensart entfaltet. Augenblicke der Entspannung in der Kühle des Schattens auf einer Piazza. Authentische Weine und Gerichte, ein Espresso und ein Blick in die Zeitung ...

Der sonnenverwöhnte Süden Italiens wird geographisch ebenfalls als Mezzogiorno bezeichnet. Die Festlandregionen Abruzzen, Molise, Kampanien, Apulien, Basilicata und Kalabrien sowie die Inseln Sizilien und Sardinien gehören dazu. Die Weinkultur hier ist besonders von typischen, alteingesessenen Rebsorten geprägt. Nero d'Avola, Primitivo oder Grillo sind mittlerweile anerkannte Vertreter dieser traditionellen, regionalen Weinlandschaften. Interessante, ausdrucksstarke und oft leidenschaftliche Weine lassen uns das mediterrane Lebensgefühl Süditaliens spüren.